Parkinson-Tulpe

Die Parkinson-Tulpe

Die Krankheit Parkinson hat ein weltweites einheitliches Symbol: eine rote Tulpe. Der Welt-Parkinson-Tag wird am 11. April begangen, als Erinnerung an den Geburtstag von Dr. James Parkinson (1755-1824), der die Erkrankung erstmals 1817 beschrieb (in seinem "Essay on the Shaking Palsy").

Zu seinen Ehren wurde im Jahr 1993 einer roten Tulpe in England der Name 'Dr. James Parkinson' gegeben, sie wurde von der EPDA, der Europäischen Parkinson-Vereinigung, als Symbol stilisiert und weltweit als Logo für die Parkinsonkrankheit eingeführt.

Auch in Deutschland ist die rote Tulpe Teil des Namenszuges des Dachverbandes "Deutsche Parkinson Vereinigung e.V." sowie der Landesgruppen. Außerdem gibt es sie in vielen Staaten als Anstecknadel.


Buchempfehlung

Das Buch "Ich bin Morbus Parkinson", 60 Seiten, erzählt meine Geschichte über die Krankheit, die Diagnose, den Umgang mit der Krankheit, die Akzeptanz und das "Aufstehen" sowie Gedanken und Gedichte.

"Irgendwann, da habe ich es gemerkt, das mit meinem Körper etwas nicht stimmt. Die Signale waren nicht direkt zu erkennen, zu hören, zu spüren. Aber irgendetwas oder irgendwer wollte in mich hinein. Nur wer?"

Preis 12.90 € (inkl. Versandkosten)
ISBN 978-3-932483-23-3

Verbindliche Bestellungen mit kompletter Adresse bitte an: info@altius-verlag.de